Wegen der weiten Entfernung und auch wegen der Gefahren im Westen, ist der Landweg nicht zu empfehlen. Dabei darf man sich nicht von türkischen Händlern täuschen lassen, welche von Ostanatolien aus einreisen. Diese Händler kennen sich aus und wissen, wem man in welchem Fall wieviel Schutzgeld bezahlen muss. Unerfahrenen Europäern ist der Landweg unter gar keinen Umständen zu empfehlen.

Von Osten - genauer gesagt von Turkemenistan aus - gibt es einen Seeweg über das Kaspische Meer. Von Europa aus gesehen, wäre das ein Umweg und ausserdem ist Turkmenistan eine bizarre Diktatur. Persönlich habe ich dort keine Erfahrungen.

Für normalsterbliche Touristen bleibt eigentlich nur der Luftweg. Der führt zwangsläufig in die Hauptstadt Baku. Zur Zeit ist dies der einzig internationale Flughafen in Aserbaidschan. Ein zweiter Flughafen ist zwar geplant, doch dürfte die Bauzeit noch zwei bis drei Jahre dauern.

Von Deutschland aus gibt es Direktflüge nach Baku, die ich nicht unbedingt positiv finde. Zu meiner Zeit - Frühjahr 2008 - kostete der Flug hin und zurück 1.700.- Euro. Für das Geld kommt man um vier Uhr nachts am Flughafen von Baku an und diese Ankunftszeit ist absolut nicht zu empfehlen. Nachts in Baku gibt es praktisch keinerlei Verkehrsanbindungen.

Deshalb buchte ich bei Turkish Airlines. Der Flug kostet hin und zurück runde 700 Euro. Ankunft in Baku um 17:50. Das ist eine menschliche Uhrzeit. Allerdings ist damit ein Zwischenstopp in Istanbul verbunden. Während meiner Reise waren die Flugzeiten so gelegen, dass ich an einem Tag unmöglich von Düsseldorf nach Baku hätte kommen können. Deshalb legte ich eine Übernachtung in Istanbul ein.

Dazu meine Erfahrung: Diesmal übernachtete ich im Stadteil Florya, weil es angeblich in der Nähe des Flughafens liegt. Es sind zwar nur zwei Kilometer Luftlinie, doch wegen der Straßenführung braucht das Taxi etwa 40 Minuten. Da kann ich nur sagen: Florya ist langweilig und teuer.

Aber es geht ja um Aserbaidschan. Zwischenstopp in Istanbul - ja! Florya muss nicht unbedingt sein. Also weiter im Text und schauen, was es sonst noch in Aserbaidschan gibt. Wie sagt man dort? "Ne var ne yox?" Auf Deutsch übersetzt: was gibt es und was gibt es nicht?