Selbstverständlich darf man privat übernachten, doch wegen der Einreisebestimmungen setzt das voraus, dass man bereits einen Aserbaidschaner oder eine Aserbaidschanerin kennt. Das dürfte wohl auf die wenigsten zutreffen...?!

Sonst bleibt nur die Möglichkeit, im Internet zu buchen. Die Preise pro Nacht bewegen sich zwischen 40 und 400 Euro und wie bei uns auch, gibt es gewaltige Unterschiede in Ausstattung und Komfort. Die teuersten Hotels befinden sich natürlich in der Hauptstadt Baku.

Weil zur Zeit nur die Einreise mit dem Flugzeug möglich ist, kommt man fast zwangsläufig nach Baku. Nicht unbedingt billig und dennoch erschwinglich ist das Hotel Hotel Absheron

Ausserhalb der Hauptstadt kann man die Kosten pro Nacht mit etwa 40 bis 50 Euro kalkulieren. Allerdings besteht die Unsitte, dass Fremde teilweise in unfertige Hotels eingewiesen werden. So musste ich mein Frühstück im Hof einnehmen, weil der Frühstücksraum noch nicht fertig war.

Allgemein gesagt: Aserbaidschan befindet sich im Aufbau! Überall sieht man Baustellen.